Programm

Mittwoch, 05.04.2017

08:00

Mittwoch, 05. April 2017

09:00 bis 09:15

Begrüssung durch den Moderator und Einführung in das Programm

Joe Müller
Kommunikationsberater und Trainer, Lehrbeauftragter
Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf & Quadriga Hochschule Berlin
Lebenslauf
09:15

MODUL I: METHODEN - TRAININGS ZIELFÜHREND KONZIPIEREN

09:15 bis 09:50

Best Practice: Schulungen passgenau aufbauen und durchführen

Der Vortrag behandelt zum einen Fragen der Didaktik (wer ist die Zielgruppe, welches Vorwissen besteht, was ist das Lernziel). Zum anderen wird er auf Fragen der Methodik eingehen: Wie bereite ich Lerninhalte auf, wie berücksichtige ich dabei unterschiedliche Lerntypen, wie sichere ich Lerninhalte/Gelerntes ab. Anhand von Beispielen werden praktische Erfahrungen geschildert wie Lernprozesse so auf Lernende abgestimmt werden können, dass ein größtmöglicher Lerneffekt und vielleicht auch Freude am Lernen entsteht.

Dr. Petra Schack
Compliance Officer
Biotest AG
Lebenslauf
09:50 bis 10:25

Best Practice: Online-Trainings und Face-to-Face - Weshalb wir beides brauchen!

Ihre Aufgabe als Compliance-Verantwortlicher ist es, den Mitarbeitern/-innen die internen und externen Compliance-Vorgaben zu vermitteln und deren Einhaltung sicherzustellen. Neben dem vielfach genutzen Online-Training kann es bei einzelnen Themen sinnvoller sein, eine Face-to-Face- Schulung durchzuführen. Anhand von Praxisbeispielen werden die Lessons learned der beiden Schulungsarten vorgestellt.

Jörg Brehm
Stellv. Leiter Abteilung Compliance
NRW.Bank
10:25 bis 11:00

Kaffeepause

11:00

TRAINING-SESSION

11:00 bis 12:30

Session I: Compliance & Motivation

Wie erreichen Sie den Perspektivwechsel von „ich muss“ zu „ich will“ compliant sein? Wie verhindern Sie, dass Compliance als „Störfaktor“ begriffen wird? Hierzu erhalten Sie in der Training-Session motivierende Anregungen und werden diese mit uns diskutieren.

Markus Giese
Compliance-Officer
Zurich Gruppe Deutschland
Lebenslauf
Wolfgang Schmidt
Geschäftsführer
Upgrade Academy e.K.
Lebenslauf
11:00 bis 12:30

Session II: Compliance-Kultur & Systemische Sicht

Ausgehend von Praxisszenarien wird in die systemische Sicht auf die Themenfelder Unternehmenskultur/Compliance-Kultur eingeführt. Die Bedeutung systemischer Frage- und Interviewtechniken wird anhand von Praxisszenarien demonstriert. Im Rahmen von Kleingruppenarbeiten erfolgt eine umsetzungsorientierte Vertiefung anhand von Fragestellungen aus der Praxis der Teilnehmer.

Mathias Wendt
systemischer Coach und Organisationsberater
Lebenslauf
11:00 bis 12:30

Session III: Compliance effektiv in der Organisation verankern

Compliance betrifft alle drei Seiten einer Organisation: Schauseite – Formale Seite – Informale Seite

Eine besondere Rolle kommt der informalen Seite zu bzw. der gelebten Kultur. Sie ist den Akteuren in einer Organisation oft nicht explizit bewusst und kann nicht auf direktem Weg gesteuert werden. Führungskräfte und Compliance-Verantwortliche lernen Methoden kennen, um diesen Herausforderungen zu begegnen.

Susanne Oppitz
Senior Projektmanager / Didaktische Konzeption
Idox Germany GmbH
Lebenslauf
12:30 bis 13:30

Lunch

13:30

MODUL II: MOTIVATION - INHALTE AKTIVIEREND VERMITTELN

13:30 bis 13:55

Impuls: Wie erhöhe ich den Stellenwert von Compliance in einem nichtregulierten Umfeld?

Ob in Börsenbriefen oder Finanzmagazinen – Finanzjournalisten sprechen – indirekt oder direkt - Empfehlungen u.a. für Aktien aus. Diese Kapitalmarkt-Aktivitäten erfordern interne Regeln, die über den allgemeinen Pressekodex hinausgehen. Frau Raschack erklärt am Beispiel des Investor Verlags, wie es ihr gelungen ist, den Vorgesetzten und Kollegen die Notwendigkeit von Kapitalmarkt-Compliance näher zu bringen und damit deren Stellenwert im Verlag entscheidend zu erhöhen.

Antje Raschack
Compliance Managerin
FID Verlag GmbH
Lebenslauf
13:55 bis 14:30

Best Practice: Kann Compliance spannend sein?

Wie lassen sich Schulungen wertschätzend und aktivierend gestalten? Wie können Sie Ihre Schulungsmaßnahmen zielgruppengerecht zuschneiden? Einen Einblick in die Ansätze von Airbus Operations gibt Julia Bach, Ethic & Compliance Officer.

Julia Bach
Ethic & Compliance Officer Germany
Airbus Operations GmbH
Lebenslauf
14:30 bis 14:40

Raumwechsel

14:40 bis 16:10

WIEDERHOLUNG DER TRAINING SESSION

Verpassen Sie keinen wichtigen Input. Durch die Wiederholung der Training-Session haben Sie die Möglichkeit, einen weiteren für Sie interessanten Themenfokus zu bearbeiten.

16:10 bis 16:40

Kaffee & Kuchen

16:40

MODUL III: GLAUBWÜRDIGKEIT - ERFOLGREICH COMMITMENT ERREICHEN

16:40 bis 17:15

Best Practice: Der Compliance Dialog bei Bosch

Wie kann eine aktive Auseinandersetzung mit Compliance im Arbeitsalltag erreicht werden? Bei Bosch wurde hierfür der „Compliance Dialog“ eingeführt. Auf Teamebene werden im direkten Austausch mit der Führungskraft spezifische Risikofaktoren identifiziert, es wird geklärt, wie Regeln konkret umzusetzen sind und mögliche Zielkonflikte werden besprochen.

Corinne Blaich
Compliance Management - Governance
Robert Bosch GmbH
Lebenslauf
17:15 bis 17:50

Best Practice: Sollen wir Schulungserfolge in Compliance wirklich messen? Und wenn ja, dann wie?

Nur zu gern würden wir den direkten Erfolg unserer Schulungsmassnahmen einfach messbar und sichtbar machen. Nicht zuletzt um den damit verbundenen Aufwand zu rechtfertigen, oder nicht? Wie einfach oder wie kompliziert das wirklich ist und welche Möglichkeiten es gibt, werden wir gemeinsam erkunden.

Dr. Britta Luescher
Director Compliance
Novartis International AG
Lebenslauf
17:50 bis 18:00

Sum-Up

Joe Müller
Kommunikationsberater und Trainer, Lehrbeauftragter
Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf & Quadriga Hochschule Berlin
Lebenslauf
18:00

Anschließend Get-Together im Quadriga Forum